•  
  •  

wissenswertes über Laser

Lasertherapie von Gefäßveränderungen
Zahlreiche Hautveränderungen gehen von den Blutgefäßen aus. Sie fallen meist deutlich auf, da sie von rötlicher bis bläulicher Farbe sind.

Auch Pigmentflecken, die in der Regel bräunlich sind, können mit den nachfolgenden Lasern behandelt werden.

Es gibt eine Vielzahl von Lasern, die eine sanfte Entfernung von Gefäßveränderungen ermöglichen:
  • Argon-Laser
  • Krypton-Ionen-Laser
  • Neodym-YAG- Laser wird bei uns erfolgreich eingesetzt
  • Rubinlaser
  • Farbstofflaser
Der Name des Lasers gibt Auskunft darüber, welches Medium zur Erzeugung des Laserstrahls genutzt wird.
Neodym-YAG-Laser
Diesen Laser gibt es in verschiedenen Varianten, mit jeweils unterschiedlichen Anwendungsgebieten.
Neodym ist ein silbrig-weißes Metall, welches auf der Erde etwa genauso häufig zu finden ist wie Blei oder Zinn.

Dieser Laser dient zur Behandlung von Gefäßveränderungen oder von pigmentierten Hautveränderungen. 

1. Nd:Yag-Laser mit 1064 nm, gütegeschaltet
Dieser Laser produziert extrem kurze Laserpulse mit hoher Energie.

Er wird angewendet für die Entfernung von:
  • Tätowierungen
  • Permanent Make Up
  • Nagelpilz
2. Nd:Yag-Laser mit 532 nm, frequenzverdoppelt, gütegeschaltet
Dieser Laser arbeitet mit der doppelten Frequenz und ist gütegeschaltet, das heißt, er produziert extrem kurze Laserpulse mit hoher Energie.

Er eignet sich zur Behandlung der nachfolgenden Hautveränderungen:
  • Entfernung von Tätowierungen
  • Altersflecken
  • Pigmentflecken
  • Warzenentfernung

Die moderne Lasertherapie ermöglicht, Gefäßveränderungen der Haut, die oftmals störend und unangenehm wirken, schonend zu entfernen und Ihnen so zu mehr Selbstvertrauen und zu einer positiveren Ausstrahlung zu verhelfen.

Um unsere und Ihre Sicherheit sind wir sehr besorgt und handeln nach den SUVA Richtlinien
Wir verwenden verschiedene Laser bis zu einer Laserklasse 3 R
Originalquelle SUVA
https://www.suva.ch/material/Dokumentationen/achtung-laserstrahl